© Alamode Film
© Alamode Film

Kinotipp: A United Kingdom



Eine der spannendsten Epochen in der Geschichte Botswanas steht im Mittelpunkt des Films "A United Kingdom", der jetzt im Kino zu sehen ist. Eine kurzweilige Mischung aus Politkrimi und Liebesgeschichte.

Im Jahr 1947 verliebte sich Seretse Khama, König von Bechuanaland (dem heutigen Botswana), in die Londoner Büroangestellte Ruth Williams. Ihre Heirat wurde nicht nur von ihren beiden Familien, sondern auch von den Regierungen Großbritanniens und Südafrikas abgelehnt.
Doch Seretse und Ruth trotzten ihren Familien, der Apartheid und dem Britischen Empire. Zwischen einem London der späten 40er-Jahre und den Weiten Botswanas erzählt Regisseurin Amma Asante mit ihren Hauptdarstellern David Oyelowo und Rosamund Pike diesen entscheidenden Moment in der Geschichte Botswanas.
A United Kingdom ist voll Pathos als klassisches Kinodrama inszeniert. Die etwas schwülstig erzählte Liebesgeschichte zwischen Seretse und Ruth bildet den Roten Faden neben dem spannenden politischen Krimi, der sich im Hintergrund abspielt. Die Konsequenzen jener entscheidenden Jahre prägen Botswana bis heute, dessen Stabilität und Wohlstand auf Seretse Khama zurückgehen.

 © Alamode Film
© Alamode Film
Die "Bösen": Vertreter des Britischen Empire.

Liebe und Politik


Die Idee zum Film entstand 2010, als Schauspieler David Oyelowo den Film "96 Minutes" drehte. Dessen Produzenten Justin Moore-Lewy und Charlie Mason hatten die Rechte am Buch "Colour Bar" erworben, das die Geschichte von Seretse Khama und Ruth Williams erzählt.
"Ich kann mich sehr genau daran erinnern, wie Justin am Set auf mich zukam und mir das Buch gab", sagt David Oyelowo. "Ich war so gefesselt von dem Cover-Foto von Seretse und Ruth, sie sehen darauf so glamourös und glücklich aus. Ich wusste nichts über sie, hatte keine Ahnung, dass er ein afrikanischer Prinz war. Aber ich habe das Buch gelesen und war begeistert von der Macht, die ihre Liebe über die Politik gewann."
Oyelowos Entscheidung stand deshalb schnell fest. "Schon als ich erstmals von dieser Geschichte hörte, war ich überzeugt von der Idee, dass daraus ein Film entstehen muss. Ich bin stolzer Afrikaner, und es begeistert mich, afrikanische Geschichten auszugraben, die in Filmen erzählt werden können."

 © Alamode Film
© Alamode Film
Happy End unter der afrikanischen Sonne.

Akten und Gespräche


Die Grundlage von "A United Kingdom" bildet das Buch "Colour Bar" der britischen Wissenschaftlerin Susan Williams. Im Zuge ihrer eingehenden Recherche reiste die Autorin nach Botswana und in all jene Städte, die in der Geschichte der Familie Khama eine Rolle spielten.
Im britischen Staatsarchiv studierte sie mehr als tausend Akten. Manche davon waren nicht frei zugänglich, aber sie überzeugte das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Commonwealth-Fragen, ihr die Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Auch die Familie Khama unterstützte sie bei ihrer Recherche.
Seretses Sohn Ian Khama, der damals Vize-Präsident war und jetzt Präsident von Botswana ist, setzte sich für ihr Projekt ein: Er verschaffte ihr Zugang zu Fotos und Aufzeichnungen und ermöglichte Treffen mit wichtigen Ansprechpartnern.

Vorbild Botswana


"Die Familie hat niemals versucht, meine Sichtweise auf die geschichtlichen Ereignisse zu beeinflussen", sagt Williams. "Seretse Khama und sein Onkel Tshekedi fühlten sich dem Wohl ihrer Nation sehr verpflichtet", fährt sie fort. "Sie überwanden ihre Differenzen zugunsten des Gemeinwohls und ihres Volkes. Ich sehe hier eine Parallele zu Nelson Mandela."
Mandela hatte in den frühen Sechzigern Bechuanaland um politisches Asyl ersucht, bevor er in Südafrika vor Gericht gestellt und eingesperrt wurde. In seiner Gefängniszelle in Robben Island verfasste er 1994 einen Brief an die botswanische Nation, in dem er schrieb: "Wir können so viel von Euch lernen."


INFORMATIONEN
www.aunitedkingdom.de



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Spielfilm über Nelson Mandela  Artikel zeigen

Auf den Spuren berühmter Filme durch Südafrika  Artikel zeigen

Multikulturelle Feste auf Mauritius  Artikel zeigen

Bei den Kreolen auf La Réunion  Artikel zeigen

Kapstadt: Kunst im Township  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 3/2017

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
 Zum Info-Service


Alles über Weine aus Südafrika
& Rundreise durch das Weinland
 Hier ansehen!

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

7 Senses Safaris
Abacus Touristik
African World Touristic
Afrika & mehr...
Airlink
Angelfreight Int. Spedition
Ashtons Shuttle Krüger Park
Bateleur Kruger
Berge & Meer
Canelands Beach Club (KZN)
Court Classique Suite Hotel
Enticing Africa
Explorer Fernreisen
Ezemvelo KZN Wildlife
Jacana Tours
Konkamoya Lodge (Zambia)
Namibia Individual
Northern Cape Tourism
Outback Africa Erlebnisreisen
SA Travel
South Africa Stay
Swarovski Optik
Take Off Erlebnisreisen
Taruk International
Umfulana

Ababis (Naukluft)
African Dreamtravel
African Profile Safaris
Air Namibia
Alte Loge Boutique GH (Lüderitz)
Asco Car Hire
HAN
Hotel Pension Rapmund
Düsternbrook Safari GF
Mushara (Etosha)
Namibia Car Rental
Namibia Tourism Board
Ongava Game Reserve
Onguma Game Reserve
Sossusfly Bush Bird
Taleni Africa
Vingerklip Lodge

129 on Kloof Nek
Arniston Seaside Cottages
Blaauwklippen
Cango Caves
Cape St Francis (Garden Route)
Cascade Country Manor (Paarl)
CPOA
Deutsche Buchhandlung Naumann
Sea Star Cliff
Sea Star Golf Safari
Sea Star Lodge
Sea Star Rocks
The Cape Gallery
Zeitz Museum of Contemporary Art Africa

Abendsonne Afrika
Best of Travel Group
Diamir Erlebnisreisen
Singita Pamushana
Zimbabwe Tourism

Cape Whale Coast
Allée Bleue (Drakenstein)
Blaauwklippen (Stellenbosch)
Capewineland
Capreo
Eikendal (Stellenbosch)
Grande Roche Hotel (Paarl)
Helderview Hotel (CT - Somerset West)
INTABA-Weine
La Motte (Franschhoek)
Laibach (Stellenbosch)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lynx Wines (Franschhoek)
Neethlingshof (Stellenbosch)
Northern Cape
Paarl
Peter Falke Wines (Stellenbosch)
SA Travel
Spier Wine Farm (Stellenbosch)
Südafrika Weininformation
Südafrika-Weinversand
Triple Three Gin
Val du Charron (Wellington)
Wellington
Wilderer Distillery (Paarl)
WineScouts
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen