OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © SAA
© SAA

South African Airways: Neue Führung



Die nationale Fluggesellschaft Südafrikas steht seit November unter einer neuen Führung. Gleichzeitig hat die südafrikanische Regierung eine Kapitalzufuhr von umgerechnet rund 600 Millionen Euro genehmigt.

Neuer Chief Executive Officer von SAA ist Vujani Jarana, der zuvor als Geschäftsführer von Vodacom Business bei Vodacom Group LTD tätig war.
Jarana transformierte Vodacom Business zu einem der Wachstumssegmente der Gruppe und konnte diesen Geschäftsbereich in drei Jahren von zehn auf 25 Prozent der Konzernerlöse ausbauen.
Finanzminister Malusi Gigaba kommentierte die Ernennung: "Angesichts der Tatsache, dass Vujani Jarana große Erfahrung darin hat, herausfordernde Geschäftsbereiche in profitable und wachsende Unternehmenssparten zu verwandeln, glauben wir, dass er auch entscheidend dazu beitragen wird, SAAs Turnaround-Strategie umzusetzen und die Fluggesellschaft in eine positive Zukunft zu führen."

Neue Mitglieder des Boards


Finanzminister Gigaba freut sich außerdem über die Ernennung von sechs neuen Mitgliedern im Board von South African Airways, die vom südafrikanischen Kabinett genehmigt wurden.
Neuer Vorsitzender des Boards ist Johannes Bhekumuzi Magwaza, stellvertretende Vorsitzende und geschäftsführende Direktorin Nolitha Fakude.
Weitere neue Mitglieder sind Geoff Rothschild, Ahmed Bassa, Tinyiko Mhlari und Martin Kingston. Des Weiteren konnte Peter Davies als Chief Restructuring Officer (CRO) gewonnen werden. Er verstärkt das Management-Team als Turnaround-Experte für Fluggesellschaften.
Peter Davies verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Branche und war unter anderem CEO verschiedener europäischer Fluggesellschaften, darunter Air Malta und Brussels Airlines.
Außerdem leitet er derzeit eine in London ansässige Unternehmensberatung im Bereich Airline Management.

Neue Kapitalzufuhr


Bereits Ende Oktober hat die südafrikanische Regierung eine Kapitalzufuhr von 10 Milliarden Rand (circa 600 Millionen Euro) genehmigt, um laufende Kredite zu bedienen und die Fünf-Jahres-Turnaround-Strategie anzuschieben.
Die Finanzspritze soll einen großen Beitrag zur finanziellen Stabilisierung der Fluggesellschaft leisten und dazu beitragen, das Vertrauen in das operative Geschäft des Unternehmens wiederherzustellen.
Hauptpfeiler der Turnaround-Strategie sind die Unterstützung der nationalen Entwicklungsagenda Südafrikas, die wirtschaftliche Nachhaltigkeit, exzellenter Kundenservice sowie effiziente und effektive Arbeitsabläufe.
Dies soll unter anderem durch die Konsolidierung des Netzwerks, Vertriebsförderung zur Umsatzsteigerung, eine umfassendere Kostenkontrolle sowie die Überführung der staatlichen Fluggesellschaften SAA, Mango sowie SA Express Airways in eine einheitliche Struktur erreicht werden.
Die SAA-Routen ab Frankfurt und München gehören zu den profitablen Routen im Netzwerk der SAA und die Vorausbuchungen für 2018 sind sehr positiv.


INFORMATIONEN
www.flysaa.com



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Botswana ist Partnerland der ITB Berlin 2017  Artikel zeigen

Namibia: Auszeichnung für Unterkünfte  Artikel zeigen

Ethiopian Airlines: African Business Award of the Year  Artikel zeigen

Flugverkehr: SAA mit neuem Flugpositionssystem  Artikel zeigen

Namibia: Wüste aus der Vogelperspektive  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 2/2018

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
 Zum Info-Service

Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2017/18 ansehen

Das Special aus dem letzten Jahr
finden Sie hier:
 Wein-Special 2016 ansehen

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Arniston Seaside Cottages
Best of Travel Group
Buchhandlung Naumann
camperboerse
Cascade Country Manor
Diamir Erlebnisreisen
Enticing Africa
Howzit Kunjani Weine
Kunjani Wines
Mossel Bay Tourism
Neelsie Travel
Pam Golding in Prince Albert
The Cape House
Umfulana
Canelands Beach Club & Spa
Discover Durban
Ezemvelo KZN Wildlife
Pakamisa
SA Travel
Ababis GF
African Profile Safaris
Air Namibia
Condor
Düsternbrook Safari GF
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Pension Rapmund (Swakop)
Lüderitz Nest Hotel
Mushara The Collection
Namibia Car Rental
Ongava Game Reserve
Onguma Game Reserve
Solitaire Lodge
Taleni Africa
Vingerklip Lodge
Abendsonne Afrika
African World
Airlink
Botswana Tourism
Outback Africa
Africa Adventure Travel
Abacus Touristik
Africa Direct
Afrika und mehr...
Explorer Fernreisen
Jacana
Kafunta Safaris (Zambia)
Kubu Safari Lodge (Kruger)
Northern Cape
Sawubona Afrika
Swarovski Optik
Take Off Reisen
Waterstone Lodge (Somerset W)
Allée Bleue (Drakenstein)
Blaauwklippen (Stellenbosch)
Cape Whale Coast
Capewineland
Capreo
Eikendal (Stellenbosch)
Grande Roche Hotel (Paarl)
Helderview Hotel (CT - Somerset West)
INTABA-Weine
La Motte (Franschhoek)
Laibach (Stellenbosch)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lynx Wines (Franschhoek)
Neethlingshof (Stellenbosch)
Northern Cape
Paarl
Peter Falke Wines (Stellenbosch)
SA Travel
Spier Wine Farm (Stellenbosch)
Süafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
Triple Three Gin
Val du Charron (Wellington)
Wellington
Wilderer Distillery (Paarl)
WineScouts
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen