OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Olalekan Jeyifous
© Olalekan Jeyifous

Ausstellung in München: African Mobilities



Eine Ausstellung des Architekturmuseums München in der Pinakothek der Moderne thematisiert noch bis 19. August die komplexe Mobilität innerhalb Afrikas - jenseits der aktuellen Flüchtlingsdebatte.

Afrikanische Städte werden dabei als Zufluchtsorte und damit in ihrer schnellen Transformation präsentiert, die neue architektonische Typologien, veränderte Infrastrukturen und einen rasant wachsenden Umgang mit digitalen Technologien hervorbringen.
Die afrikanische Migration wird hier als Herausforderung und Chance zugleich gesehen, Architektur und Städtebau neu zu denken.
Zur Vorbereitung trafen sich in den vergangenen zwei Jahren Architekten, Städteplaner, Filmemacher, Künstler, Sozialwissenschaftler und Autoren aus Afrika an 13 verschiedenen Orten: Johannesburg, Harare, Kampala, Addis Abeba, Luanda, Abidjan, Lagos, New York, Dakar, Nairobi, Lubumbashi, Praia und München.

Hörbücher und Comics


In Workshops analysierten sie diese sich ständig in Bewegung befindliche Welt und nutzten unterschiedliche Medien, um ihre Rechercheergebnisse festzuhalten und mögliche zukünftige städtische Szenarien zu visualisieren.
Die aus diesen Treffen entstandenen Arbeiten, zu denen Kunstwerke, Comicromane, Filme und Hörbücher gehören, brachte die südafrikanische Kuratorin Mpho Matsipa von der Universität in Witwatersrand in der Ausstellung "African Mobilities" zusammen.
Anstelle eines Kataloges gibt es die Webseite www.africanmobilities.org. Dadurch soll ein breites Publikum auch jenseits der Pinakothek der Moderne erreicht werden.

Internationale Kooperation


"African Mobilities" ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne und der University of the Witwatersrand (Südafrika).
Die Initiative wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Entstanden ist das Projekt mit Unterstützung des Goethe-Instituts, das sich auch an der geplanten Tournee der Ausstellung auf dem afrikanischen Kontinent beteiligen wird. 


INFORMATIONEN
Das Architekturmuseum befindet sich in der Pinakothek der Moderne im Kunstareal München, Barer Straße 40, 80333 München
Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag 10.00 bis 20.00 Uhr



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Liliesleaf: Mahnmal des Kampfes  Artikel zeigen

Namibia: Eintauchen in die Township  Artikel zeigen

Bei den Kreolen auf La Réunion  Artikel zeigen

Bonn: Kunst aus dem südlichen Afrika  Artikel zeigen

Kapstadt: Neues Museum Zeitz MOCAA  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 4/2018

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
 Zum Info-Service

Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2018/19 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2017/18 ansehen
 Wein-Special 2016 ansehen

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Ababis GF
African Dreamtravel
AfricanWorld
Air Namibia
Airlink (Walvis Bay)
Bagatelle Kalahari
Capricorn Tours
Düsternbrook Safari GF
Hillside Executive
Hotel Pension Rapmund (Swakop)
Lüderitz Nest Hotel
Mushara The Collection
Namib Enviro Tours
Namibia Car Rental
Okonjima
Omandumba
Ongava Game Reserve
Onguma Game Reserve
Outback Africa
Rössmund Golf Resort
Sawubona Afrika
Take Off Reisen
Taleni Africa
Umfulana
Vingerklip Lodge
Arniston Seaside Cottages
Berluda Farmhouse
Buchhandlung Naumann
Cape Cobra
Condor
Enticing Africa
Farr Out GH
Neelsie Travel
Oude Libertas Amphitheatre
Pam Golding in Prince Albert
SA Travel
Taruk
The Cape Gallery
Villa Honeywood
St Helena Tourism
Airlink (St Helena)
Mantis St Helena
Abacus Touristik
Abendsonne Afrika
Africa Adventure Travel
Africa Direct
Afrika & mehr...
Best of Travel
Big Jump Africa
Canelands Beach Club
Court Classique Hotel (Pretoria)
Durban Tourism
Explorer Fernreisen
Ezemvelo KZN Wildlife
Jacana
Kafunta Safaris (Zambia)
Kubu Safari Lodge
Pakamisa KZN
Rare Earth
SAA South African Airways
safariguide.ch
Southern Tours & Safaris
umSisi House (Kruger)
Capewineland
Capreo
Druk My Niet (Paarl)
Dunstone (Wellington)
Grande Roche Hotel (Paarl)
Haskell (Stellenbosch)
Hoopenburg (Stellenbosch)
INTABA-Weine
Jacaranda (Wellington)
Kunjani Wines (Stellenbosch)
La Motte (Franschhoek)
Lammershoek (Swartland)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lynx Wines (Franschhoek)
Muratie (Stellenbosch)
Nederburg (Paarl)
Neelsie Travel (Stellenbosch)
Northern Cape
Peter Falke Wines (Stellenbosch)
SA Travel
Silverthorn
Spice Route (Paarl)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Tokara (Stellenbosch)
Uva Mira (Stellenbosch)
Val du Charron (Wellington)
WineScouts
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen