OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Redcharlie Unsplash
© Redcharlie Unsplash

Offener Brief von Reiseveranstaltern



Die neu gegründete Taskforce „Voice 4 Africa“, zu der mehrere Veranstalter und Agenturen der Reisebranche gehören, macht in einem offenen Brief an Außenminister Heiko Maas auf die schweren Folgen des Reisestillstands für den Afrikatourismus aufmerksam.

Zu den Partnern der von KPRN Network initiierten Taskforce gehören mehrere auf Afrika spezialisierte Reiseveranstalter, darunter federführend Bush Legends und Chamäleon Reisen.
In ihrem Brief an Heiko Maas fordern sie die Aufhebung der pauschalisierten Reisewarnung für Länder außerhalb der EU sowie differenzierte Reisehinweise, die die individuelle Situation der einzelnen Länder berücksichtigen.

Voice 4 Africa warnt dabei vor verheerenden Folgen des Reisestillstands für den Tourismus in Afrika:
„Der World Travel & Tourism Council schätzt, dass durch COVID-19 allein in Afrika 7,9 Millionen Jobs verloren gehen. Laut Statistiken versorgt einer dieser Jobs zehn weitere Familienmitglieder – 79 Millionen Menschen!
Ein Sozialsystem, das diese Familien auffängt, gibt es in den wenigsten der 54 afrikanischen Staaten. Eine pauschalisierte Reisewarnung bedroht Existenzen und fördert Armut, insbesondere in Afrika.
Eine pauschalisierte Reisewarnung bedroht aber auch die einzigartige Schönheit der afrikanischen Tier- und Pflanzenwelt. Afrikanische Nationalparks und teils bereits vom Aussterben bedrohte Tierarten sind abhängig von den Einnahmen durch den internationalen Tourismus.
Denn nur mit diesen Geldern kann der Schutz der Tiere und Naturlandschaften gewährleistet werden. Erhöhte Armut führt zu mehr Wilderei – ein Teufelskreis.

Weiterer offener Brief an die EU-Kommission


In einem separaten Brief an die EU-Kommission sprechen sich zahlreiche afrikanische Tourismus-Stakeholder unter Führung von Colin Bell, Mitbegründer der Wilderness Safaris und Great Plains Conservation, für eine Gutscheinlösung für stornierte Reisen aus.
Wichtige afrikanische Tourismus-Institutionen, darunter SATSA, das Namibia Tourism Board, Tourism Ethiopia, der Wilderness Trust und viele weitere, warnen vor den verheerenden Folgen durch das Ausbleiben des internationalen Tourismus nach Afrika.
Sie warnen insbesondere vor einem hohen Anstieg der Arbeitslosigkeit in ländlichen Gegenden afrikanischer Sub-Sahara Staaten, steigender Armut und vermehrter Wilderei.
Zudem weisen sie auf den bedeutenden Beitrag Afrikas zum Klimaschutz hin. Viele von Afrikas Naturlandschaften zählen zu den wichtigsten Kohlenstoffspeichern unserer Erde.
Der Schutz und Erhalt dieser Nationalparks und Reservate kostet eine beträchtliche Summe Geld, die zu 70 bis 100 Prozent aus Einnahmen durch den internationalen Tourismus gesichert werden.



© Text: KPRN Network
 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 3-4/2020

 Heftinhalt


Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden zum
SÜD-AFRIKA-Newsletter


Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2020/21 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2019/20 ansehen
 Wein-Special 2018/19 ansehen
 Wein-Special 2017/18 ansehen
 Wein-Special 2016 ansehen

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Abendsonne Afrika
Africa Direct
African Dreamtravel
Arniston Seaside Cottages
Balwin Properties Paardevlei
Berluda & Montana Guest Farms
Canelands Beach Club Spa
Durban Tourism
Enticing Africa
Explorer Fernreisen
Ezemvelo KZN Wildlife
Jacana Tours
Kubu Safari Lodge
Lebenslinien e.V.
Northern Cape Tourism
Ocean View House Camps Bay
Outback Africa Erlebnisreisen
SA Travel
Southern African Wildlife College
Taruk Int.
Umfulana
Venter Tours
Villa Honeywood False Bay
West Coast
Ababis GF (Naukluft)
Bagatelle (Kalahari)
BüllsPort (Naukluft)
Capricorn Tours
Hohe Warte (Bismarckberge)
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Pension Rapmund (Swakop)
Hotel Uhland (Windhoek)
Immanuel Lodge (Windhoek)
Lüderitz Nest Hotel
Namibia Car Rental
Namibia Tourism Boarrd
NamShop
Ondili
One Namibia
Taleni Africa
Ernie Els (Stellenbosch)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Nederburg (Stellenbosch)
SA Travel
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Val du Charron (Wellington)
Capreo
Darling Wine Routes (Darling)
Diemersdal (Durbanville)
Ernie Els (Stellenbosch)
KapWeine
La Motte (Franschhoek)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Nederburg (Stellenbosch)
Neil Ellis (Stellenbosch)
Quoin Rock (Stellenbosch)
SA Travel
Spier (Stellenbosch)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Thelema (Stellenbosch)
Val du Charron (Wellington)
Warwick (Stellenbosch)
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen