OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © MTPA
© MTPA

Ravanne - Seele der mauritischen Musik



Die Musikszene der Insel Mauritius spiegelt das vielfältige kulturelle Erbe wider, von der traditionellen Sega-Musik bis zum modernen Pop. Der rhythmische Herzschlag der Musik stammt seit Jahrhunderten vom Schlaginstrument der Ravanne.

Die Ravanne, auch „Rahmentrommel“ oder „Tambour“ genannt, ist ein traditionelles Schlaginstrument, das aus einem runden Holzrahmen und einem gespannten Fell besteht. Sie wird durch Anschlagen des Fells mit den Händen gespielt und ihre rhythmischen Schläge sind das Herzstück vieler traditioneller Lieder und Tänze.
Die Ravanne ist ein wesentlicher Bestandteil des Sega, einer traditionellen mauritischen Musikrichtung, die ihren Ursprung in den afrikanischen Sklavengemeinschaften auf der Insel hat.
Sega zeichnet sich durch die mitreißenden Rhythmen, gefühlvollen Texte und lebhaften Tänze aus. Der Klang der Ravanne trägt zu dem unverwechselbaren Beat bei, der die Musik vorantreibt und die Tanzfläche zum Glühen bringt.
Einige glauben sogar , dass die Ravanne spirituelle Fähigkeiten und Heilkräfte hat, weil ihre Schwingungen den Körper wieder auf seine „natürliche Frequenz“ zurückbringen können.
Musiker wie Sarasvati oder die Ravanne-Schule von ABAIM und viele Hotels veranstalten Workshops, in denen man lernen kann, wie dieses traditionelle mauritische Instrument gespielt wird.

Neue Klänge und Stile


Die traditionelle mauritische Musik ist zwar nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil der kulturellen Identität der Insel, aber die jüngere Musiker-Generation überschreitet auch die Grenzen und erkundet neue Klänge und Stile.
Kürzlich haben sich drei Künstler - die Sängerin & Songwriterin Annega, der Komponist Manu Desroches und der Songwriter Jason Heerah - zusammengetan und den Song Nou Ti Zil ("Unsere kleine Insel") geschrieben, der ausdrückt, was es bedeutet, Mauritier zu sein und der die Vielfalt der mauritischen Musik und ihre kulturellen Einflüsse feiert.
Der Song ist eine Mischung aus verschiedenen Stilen, darunter Sega, Reggae und klassischer indischer Musik und enthält traditionelle Instrumente wie die Ravanne. Er zelebriert die Schönheit der Insel und die Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit der Menschen, jede Herausforderung zu meistern.
Die eingängigen Beats und der aufmunternde Text haben die Aufmerksamkeit der Musikliebhaber sowohl auf der Insel als auch im Ausland geweckt.
"Nou ti zil” ist eine Hommage an Mauritius und unsere Liebe zu dieser Insel”, sagt Manu. "Es ist etwas Besonderes, wie freundlich die Menschen hier sind und wie leicht es ist, mit ihnen in Kontakt zu treten. Das findet man nirgendwo anders. Das wollten wir in dem Song zum Ausdruck bringen und diese besondere Energie mit der Welt teilen."


INFORMATIONEN
https://mauritiusnow.com/de



© Text: MTPA c/o Aviareps
 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 4/2023

 Heftinhalt


Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden zum
SÜD-AFRIKA-Newsletter


Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2023/24 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2022/2023
 Wein-Special 2021/2022
 Wein-Special 2020/2021
 Wein-Special 2019/2020
 Wein-Special 2018/2019
 Wein-Special 2017/2018
 Wein-Special 2016

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Ababis GF (Naukluft)
ASCO Car Hire
Bagatelle (Kalahari)
Hotel Pension Rapmund
Hotel Uhland (Windhoek)
Immanuel Lodge (Windhoek)
Kienitz Tours & Safaris (Outjo)
Kifaru Luxury Lodge (Outjo)
Lüderitz Nest Hotel
Mushara (Etosha)
Nambozi Tours & Travel
Namibia Car Rental
Natural Selection (Etosha)
Ndhovu Safari Lodge (Caprivi)
NWR Namibia Wildlife Resorts
Otjiwa Mountain Lodge (Otjiwarongo)
Pasjona Safaris
Shametu River Lodge (Divundu)
Taleni africa
The White House (Sdl. Namibia)
Vingerklip Lodge (Damaraland)

Abendsonne Afrika
AfricanWorld
Afrika und mehr…
Airlink
Condor
Court Classique (Pretoria)
Creative Wedding
Explorer Fernreisen
Gebeco
Heyartz Nachlasspflege
Jacana Tours
Jebo Travel
Kievits Kroon Gauteng Wine Est.
Outback Africa Erlebnisreisen
ROKU Verlag
SA Travel
Sawubona Afrika
The Cavern Drakensberge
Thula Thula (KZN)
Umfulana

Arniston Seaside Cottages (Bredasdorp)
Enticing Africa
Re/Max Living Immobilien
Sawubona GH (PE)
Villa Marine Boutique-Hotel (Pringle Bay)
Visit Knysna
Vyn Guest House (Hout Bay)

Ayanna Guided Tours
Blaauwklippen (Stellenbosch)
Bruce Jack Wines
Cap Classique
Capewineland
Delheim (Stellenbosch)
Deux Frères (Stellenbosch)
Diemersdal (Durbanville)
Enticing Africa
Ernie Els (Stellenbosch)
Grootbos Private Nature Reserve
Kleine Zalze (Stellenbosch)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lismore (Cape South Coast)
Mont du Toit (Wellington)
Mosaic Lagoon Lodge
Nederburg (Stellenbosch)
Rhebokskloof (Paarl)
SA Travel
Spier (Stellenbosch)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Val du Charron (Wellington)
Vergenoegd Löw (Stellenbosch)
Warwick (Stellenbosch)
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen