OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © South African Tourism
© South African Tourism

Mit der Eisenbahn durch Südafrika



Zugreisen haben in Südafrika Tradition: Bereits im 19. Jahrhundert wurde der Grundstein für das bis heute größte Schienennetz Afrikas gelegt. Die Möglichkeiten reichen von der 14-tägigen "Schienenkreuzfahrt" über mehrtägige Safari-Trips und zweitägige Luxusreisen bis zu Tagestouren von Kapstadt aus.

Luxuszug mit Historie


Wer luxuriös und wie in alten Zeiten durch Südafrika reisen möchte, ist beim Rovos Rail (www.rovos.com) richtig. Die liebevoll restaurierten Wagons aus den 20er und 30er Jahren bieten viel Komfort und werden je nach Strecke von Diesel-, Elektro- oder Oldtimer-Dampflokomotiven gezogen.
Neben dem Klassiker Pretoria - Kapstadt und umgekehrt, bedient der Rovos Rail in Südafrika auch die Strecke von Pretoria nach Durban. Hier geht es auf Safari-Ausflügen in die Wildnis.
Maximal 72 Personen finden in dem geräumigen Luxuszug Platz und können während der Fahrt den Ausblick aus den speziellen Aussichtswagons genießen. Beim Bahnreise-Spezialisten Lernidee Erlebnisreisen (www.lernidee.de) ist die dreitägige Fahrt Pretoria/Kapstadt ab 1.350 EUR, die dreitägige Reise Pretoria/Durban ab 1.550 EUR buchbar.

 © South African Tourism
© South African Tourism
Auf dem Montagu Pass.

Blue Train in die Karoo


Besonders stilvoll von Pretoria nach Kapstadt und umgekehrt reist man auch mit dem legendären Blue Train (www.bluetrain.co.za). Auf der Fahrt von Pretoria nach Kapstadt ist ein Besuch der Diamanten-Stadt Kimberley eingeplant, auf entgegengesetzter Strecke hält der Blue Train in Matjiesfontein in der Kleinen Karoo für eine Sherry-Probe.
Der Zug bietet Platz für maximal 74 Personen und legt die Strecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 90 Stundenkilometern zurück. Im Reisebüro kann die Reise bei Meiers Weltreisen in der Kategorie Deluxe pro Person im Doppelzimmer ab 979 Euro gebucht werden.

Shongololo: Quer durch Südafrika


Im Gegensatz zu Blue Train und Rovos Rail fährt der Shongololo Express (www.shongololo.com) nachts und ermöglicht tagsüber verschiedene Besichtigungstouren entlang der Reiseroute, weshalb diese Reise auch gerne als "Schienenkreuzfahrt" bezeichnet wird. Jeden Morgen wachen seine Passagiere an einem anderen Ort auf, erleben auf Tagesausflügen die umliegenden Highlights.
In Südafrika fährt der Shongololo Express zwei verschiedene Routen: Es gibt eine sechstägige Tour entlang der Garden Route oder eine 13-tägige Tour mit Stopps unter anderem in Kapstadt, Kimberley, Durban und Johannesburg sowie dem Krüger Nationalpark. Bei Thomas Cook kann die Reise ab Johannesburg nach Kapstadt oder umgekehrt in der Ivory Cabin inklusive Halbpension ab 2.907 Euro gebucht werden.

Tagestouren ab Kapstadt


Tagesreisen mit dem Dampfzug im Western Cape organisiert Atlantic Rail (www.atlanticrail.co.za). Von Kapstadt geht es entlang der Küste über False Bay, Kalk Bay und Fish Hoek nach Simon's Town. Hier haben Gäste Zeit, auszusteigen und die Gegend zu erkunden, bevor es auf gleicher Strecke wieder zurückgeht.
Sowohl die Lok als auch die Wagons stammen aus der Zeit von 1922 bis 1949 und werden mit viel Aufwand und gemeinnützigem Engagement in Schuss gehalten. Insgesamt dauert der Ausflug 5,5 Stunden und eignet sich hervorragend für Familien.



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Bahnreisen durch Afrika  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 3/2021

 Heftinhalt


Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden zum
SÜD-AFRIKA-Newsletter


Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2021/22 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2020/2021
 Wein-Special 2019/2020
 Wein-Special 2018/2019
 Wein-Special 2017/2018
 Wein-Special 2016

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Abacus Touristik
Abendsonne Afrika
African Dreamtravel
AfricanWorld
Afrika und mehr…
Court Classique (Pretoria)
Durban Tourism
Explorer Fernreisen
Gebeco
Jacana Tours
Krifteler Reisebüro
Lebenslinien e.V.
Northern Cape Tourism
Outback Africa Erlebnisreisen
PanNatura
SA Travel
Safariguide.ch
Sawubona Afrika
Scharff Safari Experience
Swarovski Optik
Taruk
Terra Vista Erlebnisreisen
Travel Team Africa
Veldskoen Shoes
Venter Tours
Ababis GF (Naukluft)
Bagatelle (Kalahari)
Capricorn Tours
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Rapmund (Swakop)
Hotel Uhland (Windhoek)
Immanuel Lodge (bei Windhoek)
Living Africa
Lüderitz Nest Hotel
Mushara (Etosha)
Ondili Lodges & Activities
Onguma (Etosha)
Grootbos Private Nature Reserve
Villa Adalbert GH (Somerset West)
Diemersdal (Durbanville)
Van Loveren
Cap Classique
La Motte (Franschhoek)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Nederburg (Stellenbosch)
Lammershoek
Kapweinversand
SA Travel
Rogge Cloof (Sutherland)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Arniston Seaside Cottages (Bredasdorp)
Kleine Zalze (Stellenbosch)
Warwick (Stellenbosch)
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen