OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Anthony Grote
© Anthony Grote

Südafrika: Wanderung der Schildkröten



Südafrika-Besucher erleben jeden November ein bewegendes Naturschauspiel, wenn zahlreiche Meeresschildkröten für kurze Zeit das Meer gegen sandigen Boden tauschen, um ihre Eier zu legen.

Südafrika ist die Heimat von zwölf Schildkrötenarten, fünf weitere Arten kommen zur Brutsaison an die Küsten. Zwischen November und Januar können Besucher an der Elephant Coast nördlich von Durban Meeresschildkröten bei ihrem Landgang beobachten.
Besonders faszinierend sind die Lederschildkröten: Gemächlich begeben sich die bis zu 2,5 Meter großen und 700 Kilogramm schweren Tiere an Land, um dort ihre Eier zu vergraben. Sie selbst wurden hier geboren und kehren nur an diese eine Stelle zurück, um für Nachwuchs zu sorgen.

Rückkehr an den Geburtsort


Ist ihr Geburtsort aus irgendeinem Grund nicht zugänglich, kommen sie nicht an Land. Daher steht bei den nächtlichen Schildkröten-Safaris der Schutz der Tiere im Vordergrund. Die Tiere dürfen nicht angeleuchtet oder fotografiert werden.
Bis zu sieben Stunden kann eine Exkursion in der Nacht dauern. Langweilig wird es dabei aber nie, denn auch zahlreiche andere Nachtschwärmer wie Geisterkrabben und Fledermäuse kommen nun aus ihren Verstecken. Wer die Meeresschildkröten lieber tagsüber erleben möchte, begibt sich auf eine Schnorchel- oder Tauchtour. Während man selbst fast schwerelos durch das Wasser gleitet, ziehen die gepanzerten Schwergewichte mühelos an einem vorbei und lassen sich hautnah in ihrem natürlich Element beobachten.

Rein ins Meer


Im Kontrast zum schwerfälligen Landgang der erwachsenen Tiere, haben es die frisch geschlüpften Schildkröten-Babys zirka drei Monate später besonders eilig, ins Wasser zurückzukehren.
Nur ein Zehntel der Jungtiere schafft es ins sichere Nass, noch weniger erreichen später das Erwachsenenalter. Zum Teil bieten die lizenzierten Tour-Veranstalter Schildkröten-Adoptionen an. Mit den Einnahmen werden Forschungs- und Schutzprojekte vor Ort unterstützt.
Wer nicht das Glück hat, zur richtigen Jahreszeit für die Meeresschildkröten in Südafrika zu sein, kann sich trotzdem über den Anblick riesiger Landschildkröten freuen, die an vielen Orten zu sehen sind. Nördlich von Kapstadt können Besucher eine der seltensten und bedrohten Landschildkrötenarten beobachten: Die Geometrische Landschildkröte, die hier erst vor 20 Jahren entdeckt wurde.


Weitere Informationen unter: www.phinda.com/why-phinda/2.html und www.wilderness-adventures.com/countries/south-africa/rocktail-beach-camp/


 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Madagaskar, bedrohte Arche der Natur  Artikel zeigen

Safari durch die Kinderstube Südafrikas  Artikel zeigen

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia  Artikel zeigen

Krüger National Park: Der Zorn des Zweitonners  Artikel zeigen

Lesertext: Der Affenbrotbaum  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 2/2024

 Heftinhalt


Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden zum
SÜD-AFRIKA-Newsletter


Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2023/24 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2022/2023
 Wein-Special 2021/2022
 Wein-Special 2020/2021
 Wein-Special 2019/2020
 Wein-Special 2018/2019
 Wein-Special 2017/2018
 Wein-Special 2016

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Abacus Touristik
Abendsonne Afrika
AfricanWorld
Afrika und mehr…
Airlink
Amakhosi Safari Lodge (KZN)
Canelands Boutique Hotel & Spa (KZN)
Condor
Gebeco
Go Safari
Heyartz Nachlasspflege
Ikarus Tours
Jacana Tours
Kwalucia Priv. Saf. Retr. (KZN)
Northern Cape Tourism
Outback Africa Erlebnisreisen
Oyster Bay Lodge (EC)
ROKU Verlag
SA Travel
Sawubona Afrika
Umfulana

Ababis GF (Naukluft)
ASCO Car Hire
Bagatelle (Kalahari)
Goanikontes Oasis (Dorob)
Hotel Pension Rapmund
Hotel Uhland (Windhoek)
Lüderitz Nest Hotel
Mushara (Etosha)
Namibia Car Rental
Natural Selection (Etosha)
Ndhovu Safari Lodge (Caprivi)
NWR Namibia Wildlife Resorts
Pasjona Safaris
Taleni Africa
The White House (Sdl. Namibia)
Vingerklip Lodge (Damaraland)
Wildacker GF

65 on Cliff (De Kelders)
Arniston Seaside Cottages (Bredasdorp)
Creative Wedding
Enticing Africa
Incompass Treasury Solutions
Re/Max Living Immobilien
Sawubona GH (PE)
Thelema (Stellenbosch)
Wimberger Tours

Ayanna Guided Tours
Blaauwklippen (Stellenbosch)
Bruce Jack Wines
Cap Classique
Capewineland
Delheim (Stellenbosch)
Deux Frères (Stellenbosch)
Diemersdal (Durbanville)
Enticing Africa
Ernie Els (Stellenbosch)
Grootbos Private Nature Reserve
Kleine Zalze (Stellenbosch)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lismore (Cape South Coast)
Mont du Toit (Wellington)
Mosaic Lagoon Lodge
Nederburg (Stellenbosch)
Rhebokskloof (Paarl)
SA Travel
Spier (Stellenbosch)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Val du Charron (Wellington)
Vergenoegd Löw (Stellenbosch)
Warwick (Stellenbosch)
 



Abo Abo kuendigen Komtakt Impressum Datenschutz
Seite empfehlen