OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © South African Tourism
© South African Tourism

Südafrika in der Nebensaison



Tagsüber taucht die Sonne Berge, Meer und Wiesen in goldenen Glanz, abends wärmt das Kaminfeuer in gemütlichen Lodges - auch im Südwinter ist Südafrika eine Reise wert.

Südafrika gehört zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen. Besonders wenn hier zu Lande die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, zieht es Touristen in die Regenbogennation.
Dabei lohnt sich auch ein Besuch außerhalb der Hauptreisezeit von Mai bis September. Fernab der Touristenströme laden vor allem die weniger bekannten Regionen zum Entdecken ein.

Die Coastal Route entlang der Küste der Provinz Eastern Cape führt zu unberührten Stränden, uralten Yellowwood Bäumen und belohnt Besucher mit eindrucksvollen Tierbegegnungen.
Besonders die entlegene Wild Coast ganz im Nordosten der Provinz ist bei milden Temperaturen ein hervorragendes Ziel für alle, die einsame Spaziergänge oder Ausritte am kilometerlangen Strand lieben.
An der Küste des Western Cape halten ab Juni die Südlichen Glattwale Einzug und man kann dann die Marine Big Five - Südlicher Glattwal, Weißer Hai, Afrikanischer Pinguin, Delfin und Seebär - erleben.
Und wer durch einen echten südafrikanischen Urwald wandern möchte, besucht den Tsitsikamma Nationalpark.

Die Provinz KwaZulu-Natal gilt ganzjährig als Sonnengarant, die Temperaturen sinken selten unter 17 Grad, daher erfreut sich die Region auch bei den Südafrikanern selbst großer Beliebtheit.
Die Elephant Coast Route führt von dem traditionellen Fischerdorf Kosi Bay an der Grenze zu Mosambik bis zum beliebten Urlaubsort St. Lucia.
Dazwischen liegt der 330.000 Hektar große iSimangaliso Wetland Park, der neun Prozent von Südafrikas Küste umfasst und bereits 1999 von der UNESCO zum ersten Weltnaturerbe des Landes erklärt wurde.
Natur- und Tierschutz werden hier groß geschrieben, sodass Besucher ein einmaliges Ökosystem aus verschiedenen Biotopen wie Lagunen, Reet- und Papyrus-Sümpfen, Mangrovenwäldern, Bushveld, Savannen, subtropischem Küstenwald, Dünen und Sandstränden sowie vorgelagerten Korallenriffen - erleben können.

Nur drei Stunden südlich von Johannesburg liegt der charmante Ort Clarens inmitten der Provinz Free State. Aufgrund der Umgebung und der entspannten Atmosphäre gilt Clarens als Mekka für Künstler und Naturliebhaber.
Hier können Besucher wandern, reiten, Vögel beobachten, Offroad-Touren starten und angeln.
Der nahegelegene Golden Gate Nationalpark ist nicht nur optisch ein absolutes Highlight Südafrikas. Die tiefstehende Sonne taucht die Sandsteinfelsen in goldenes Licht und sorgt für eine außergewöhnliche Atmosphäre.
Wanderwege für Einsteiger und Fortgeschrittene laden zum Erkunden ein. Am Abend können sich Besucher in den zahlreichen Gasthäusern und Blockhütten vor dem offenen Kamin wärmen.

In die nördlichste Provinz führt die Rixile Culture to Kruger Route. Die Tagestemperaturen in Limpopo sind das ganze Jahr über sommerlich und die Gegend ist vor allem für seine spannende Geschichte bekannt.
Als leckere Wegzehrung können Besucher getrocknete Mangostreifen und Macadamia-Nüsse am Wegesrand erwerben und so die weiten Distanzen genussvoll hinter sich lassen.
Wen es soweit in den Norden Südafrikas verschlägt, der hat meist den Krüger Nationalpark als Ziel. Dieser Teil des größten Nationalparks des Landes ist touristisch wenig erschlossen und der deutsche Sommer eignet sich hervorragend für Wildtierbeobachtungen.


INFORMATIONEN
www.openafrica.org
www.dein-suedafrika.de



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Winterspaß in Kapstadt  Artikel zeigen

Südafrika mit acht Biosphärenreservaten  Artikel zeigen

Südafrika: "Hope Spots" zum Schutz der Meere  Artikel zeigen

Paarl: Neues Gastronomiekonzept  Artikel zeigen

Südafrika: Naturerlebnisse an der Elephant Coast  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 3/2021

 Heftinhalt


Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden zum
SÜD-AFRIKA-Newsletter


Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2021/22 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2020/2021
 Wein-Special 2019/2020
 Wein-Special 2018/2019
 Wein-Special 2017/2018
 Wein-Special 2016

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Abacus Touristik
Abendsonne Afrika
African Dreamtravel
AfricanWorld
Afrika und mehr…
Court Classique (Pretoria)
Durban Tourism
Explorer Fernreisen
Gebeco
Jacana Tours
Krifteler Reisebüro
Lebenslinien e.V.
Northern Cape Tourism
Outback Africa Erlebnisreisen
PanNatura
SA Travel
Safariguide.ch
Sawubona Afrika
Scharff Safari Experience
Swarovski Optik
Taruk
Terra Vista Erlebnisreisen
Travel Team Africa
Veldskoen Shoes
Venter Tours
Ababis GF (Naukluft)
Bagatelle (Kalahari)
Capricorn Tours
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Rapmund (Swakop)
Hotel Uhland (Windhoek)
Immanuel Lodge (bei Windhoek)
Living Africa
Lüderitz Nest Hotel
Mushara (Etosha)
Ondili Lodges & Activities
Onguma (Etosha)
Grootbos Private Nature Reserve
Villa Adalbert GH (Somerset West)
Diemersdal (Durbanville)
Van Loveren
Cap Classique
La Motte (Franschhoek)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Nederburg (Stellenbosch)
Lammershoek
Kapweinversand
SA Travel
Rogge Cloof (Sutherland)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Arniston Seaside Cottages (Bredasdorp)
Kleine Zalze (Stellenbosch)
Warwick (Stellenbosch)
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen