OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Allee Bleue
© Allee Bleue

Weine am Kap: Vive la Franschhoek!



Noch vor dreißig Jahren hätte sich niemand träumen lassen, dass dem beschaulichen Bauerndorf Franschhoek eine große Zukunft bevorstehen würde. Heute besuchen vor allem Gourmetfreunde den pittoresken Ort.

Viele der besten Restaurants Südafrikas sind hier beheimatet und ein Weingut ist schöner als das nächste. Die 50 Weinerzeuger des Tales haben sich zu der Gemeinschaft und Weinstraße "Vignerons Franschhoek" zusammengeschlossen.
Es wird Weingenuss auf hohem Niveau zelebriert. Die mannigfaltige Weinerlebniswelt, die den Besuchern hier geboten wird, ist einfach großartig: Ob beim Picknick in üppigen Parkanlagen wie zum Beispiel auf Boschendal, ob bei Hausmannkost auf Môreson oder beim Genuss auf Sterneniveau bei Chamonix.
Wein wird in Franschhoek seit über 300 Jahren angebaut, doch noch vor 20 Jahren war der Weinbau in dieser Region vorwiegend auf die Erzeugung von Massenweinen ausgerichtet. Die Trauben wuchsen in flachen und ertragsstarken Anlagen entlang des Berg River. Dank des wachsenden Qualitätsbewusstseins und der Ansiedlung von Investoren wandelte sich die Anbaupolitik.

Verschiedene Lagen


Für Neuanpflanzungen bevorzugten die Winzer zunehmend die höheren Hanglagen. Obwohl dort die Böden nährstoffärmer sind, haben sie eine höhere Kapazität, Wasser einzulagern und die Reben ganzjährig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aufgrund der kühleren Temperaturen verlängert sich die Reifeperiode und die Trauben reifen vollständig aus.
Ein weiterer Vorzug ist die hohe Verschiedenheit der Lagen, bedingt durch unterschiedliche Hangneigung, Himmelsrichtung und Höhenmeter. Für den Qualitätsweinbau in Franschhoek ist diese Diversität eine große Chance, um ganz individuelle Weinstile zu erzeugen.
Doch landwirtschaftliche Fläche ist in Franschhoek knapp und teuer, die Urbarmachung der Vorgebirgszone ist arbeits- und kostenintensiv. Zudem bedarf es mindestens drei Jahre, bis in einem Weinberg erstmals Trauben geerntet werden können.
So ist es nicht erstaunlich, dass viele Weinerzeuger aus Franschhoek auch Trauben aus anderen Regionen kaufen. Doch das ist kein ausgesprochenes Franschhoek-Phänomen, sondern in Südafrikas Weinkultur durchaus bewährte Tradition.

Hochwertige Cuvées


Wie in der sogenannten Neuen Weinwelt üblich, konzentrieren sich die Weinerzeuger Südafrikas vor allem auf die sensorische Abbildung der Rebsorte oder Cuvée im Glas - und wer glaubt, dass die Trauben dabei einfach so hin- und herjongliert werden, der täuscht sich.
Die Weinbaugebiete in der Kapregion sind klassifiziert und die Einhaltung wird vom Wine & Spirit Board kontrolliert. Wird eine geografische Einheit wie zum Beispiel Franschhoek W. O. auf einem Weinetikett genannt, ist garantiert, dass hundert Prozent der Trauben aus diesem Gebiet stammen. Firmiert der Erzeuger als "Estate" (Weingut), dann ist der Zukauf von Trauben ausgeschlossen.
Den besten Beweis, dass am Zukauf von Trauben nichts verwerflich und er der Erzeugung von Spitzenweinen dienlich ist, liefert das Weingut Boekenhoutskloof (Franschhoek). "The Chocolate Block" ist eine hochwertige Rotwein-Cuvée, die schon beinahe Kultstatus hat.
Kellermeister Marc Kent macht sich für die Kreation dieses Weines auf die Pirsch nach den besten Weinbergslagen. Die Syrah- und Vigonier-Trauben bezieht er aus Malmesbury, einer sehr trockenen Region im Norden des Landes. Der Grenache Noir stammt aus Citrusdal und der Cabernet Sauvignon aus Franschhoek.

Aktivisten des Weins


Dass die großen Chancen des Weinlandes Südafrikas darin liegen, das Potenzial unentdeckter Weinbergslagen zu entfesseln, um Weltklasseweine zu erzeugen, darin sind sich die Produzenten Südafrikas einig.
Boekenhoutskloof zählt zu den Weinpionieren, die mit ihrem Syrah und einem Sémillon aus heimischen Weinbergslagen aufzeigten, welche Kraft die Reben durch ein qualitätsorientiertes Weinbergsmanagement entfalten.
Doch es gibt noch weitere Aktivisten, die sich für die Erweckung des Franschhoek-Terroirs aus dem Dornröschenschlaf besonders engagieren.
L?Ormarins, La Motte, Chamonix, Glen Carlou und Rickety Bridge sind einige der bekanntesten Betriebe, die in den letzten Jahren in Kennerkreisen für erhöhte Aufmerksamkeit gesorgt haben. Unter den Rebsorten avancieren vor allem der Sémillon und der Chardonnay zu den "Signature"-Sorten des Tals.

Ausgewogene Chardonnays


Sémillon wurde in dieser Gegend bereits vor 100 Jahren angebaut. Der älteste Weinberg des Tals stammt aus dem Jahr 1903. Der Besitzer Landau du Val erzeugt daraus eine kraftvolle Köstlichkeit.
Bei den Chardonnays beweisen unter anderem Glen Carlou, Chamonix und Glenwook ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl. Ihre Weine zeichnen sich durch ein gekonntes Zusammenspiel von Frucht, Körper und einer ausgewogenen Reifung der Weine in kleinen Eichenfässern aus.
Solch gehaltvolle Chardonnays sind, dank ihrem hohen Extrakt und ihrer aufmunternden Frische, die idealen Begleiter der noblen Küche, wie sie in vielen Restaurants in Franschhoek zelebriert wird.

Nach französischem Vorbild


Doch was wäre ein Ort, dessen zeitgenössisches Lebensgefühl vom l?Esprit de Français so sehr geprägt ist, ohne Champagner? So mangelt es in Franschhoek nicht an hochwertigen Schaumweinen, die nach traditioneller Methode auf der Flasche vergoren sind.
Neben den Pionieren Haute Cabrière und Graham Beck gibt es inzwischen 18 namhafte Betriebe, die nach der "Méthode Cap Classique" hochwertige Sekte erzeugen und gemeinsam die erste "Cap-Classique"-Weinroute gegründet haben.
Die Akteure der Gemeinde Franschhoek inszenieren den historischen französischen Einfluss auf hohem Niveau. Eine andere Facette der Geschichte dieses lauschigen Tals können die Besucher auf dem Weingut Solms Delta erleben. Hier gibt es archäologische Ausgrabungen aus der Steinzeit und das Museum "Van der Cap".
Die Leitung der Farm ist heute in den Händen jüngerer Nachfahren - es ist eine Freude zu erleben, wie sie die Gäste mit einem gewinnenden Lächeln begrüßen: Vive la Franschhoek!


INFORMATIONEN
Südafrika Weininformation: www.suedafrika-wein.de
Franschhoek Wine Valley: http://franschhoek.org.za
Franschhoek Cap Classique Route: http://franschhoek.org.za/vignerons-de-franschhoek/franschhoek-cap-classique-route/
Franschhoek Bastille Festival: www.franschhoekbastille.co.za

WEINGÜTER
Allée Bleue: www.alleebleue.co.za
Boekenhoutskloof: www.boekenhoutskloof.co.za
Chamonix: www.chamonix.co.za
Glen Carlou: www.glencarlou.co.za
Glenwood: www.glenwoodvineyards.co.za
Graham Beck: www.grahambeckwines.com
Grande Provence Wine Estate: www.grandeprovence.co.za
Haute Cabrière: www.cabriere.co.za
La Bri: www.labri.co.za
La Motte: www.la-motte.com
L'Ormarins: www.rupertwines.com
Mont Rochelle: www.virginlimitededition.com/en/mont-rochelle/wines
our-wines

Moreson: www.moreson.co.za
Solms Delta: www.solms-delta.co.za
Rickety Bridge: www.ricketybridgewinery.com


© Text: Petra Mayer
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Kunst und Wein in Stellenbosch  Artikel zeigen

Weine am Kap: Prickelndes aus Südafrika  Artikel zeigen

Stellenbosch: Neues Weingut  Artikel zeigen

Südafrika: Unterwegs auf der Route 62  Artikel zeigen

Wines of South Africa: Videos zum Jubiläum der Demokratie, Teil 2  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 2/2019

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
 Zum Info-Service

Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2018/19 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2017/18 ansehen
 Wein-Special 2016 ansehen

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Abacus Touristik
Africa Direct
African World
Afrika & mehr...
Airlink
TUI Cruises
Feuer und Eis Touristik
Jacana Tours
Reiseservice Africa
Kubu Safari Lodge
Safariguide (App)
Lebenslinien e.V.
Northern Cape
Sawubona Afrika
Southern Tours & Safaris
Eastern Cape
Swarovski Optik
Kubu Safari Lodge
Ababis GF
camperboerse
Düsternbrook Safari GF
Gebeco
Goanikontes Oasis
Gocheganas
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Pension Rapmund (Swakop)
Hotel Uhland (Windhoek)
Ikarus Tours
Immanuel Wilderness Lodge
Journeys Namibia
Khowarib Lodge
Kunene Tours & Safaris
Lüderitz Nest Hotel
Mushara The Collection
Namib Enviro Tours
Namibia Car Rental
Okonjima
Ongava Game Reserve
Onguma Game Reserve
Otjimbondona Kalahari
Rössmund Golf Resort
SWA Safaris
Taleni Africa
Taruk
Vingerklip Lodge
Best of Travel
panNatura Afrika
SA Travel
Sikiliza
Take Off Reisen
Zimbabwe Tourism
Abendsonne Afrika
Kafunta Safaris
Konkamoya
Outback Africa
Canelands Beach Club & Spa
Durban
Enterprise iLembe
Explorer Fernreisen
Ezemvelo KZN Wildlife
North Coast
Tourism KwaZulu-Natal
Arniston Seaside Cottages
Berluda Farmhouse
Buchhandlung Naumann
Cango Caves
Darling Lodge GH
Enticing Africa
Kap Kulinar
Laibach Bio-Weingut
Mimosa Lodge
Shell Lodges
The Cape Gallery
Capewineland
Capreo
Druk My Niet (Paarl)
Dunstone (Wellington)
Grande Roche Hotel (Paarl)
Haskell (Stellenbosch)
Hoopenburg (Stellenbosch)
INTABA-Weine
Jacaranda (Wellington)
Kunjani Wines (Stellenbosch)
La Motte (Franschhoek)
Lammershoek (Swartland)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lynx Wines (Franschhoek)
Muratie (Stellenbosch)
Nederburg (Paarl)
Neelsie Travel (Stellenbosch)
Northern Cape
Peter Falke Wines (Stellenbosch)
SA Travel
Silverthorn
Spice Route (Paarl)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Tokara (Stellenbosch)
Uva Mira (Stellenbosch)
Val du Charron (Wellington)
WineScouts
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen