OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Akelei Alpaka
© Akelei Alpaka

Südafrika: Besuch bei Alpaka-Züchtern



Vor 15 Jahren kamen die ersten Alpakas aus Südamerika nach Südafrika - heute gibt es hier rund 6.000 dieser Kameltiere. Am 30. April feiern die Züchter den "Nationalen Alpaka-Tag".

Seit sich im Jahr 2000 ein Kapstädter Zahnarzt auf einer Übersee-Reise in die zauberhaften "Neuwelt-Kamele" verliebte und die ersten 60 Alpakas nach Südafrika importierte, haben sie sich gut am Kap eingelebt.
Der Bestand zwischen Western Cape und Mpumalanga ist inzwischen auf etwa 6.000 Tiere angewachsen, verteilt auf 54 registrierte Züchter und private Besitzer.
Erntete man anfangs nur fragende Blicke, wenn man das Wort Alpaka erwähnte, ist inzwischen der Bekanntheitsgrad im ganzen Land gestiegen, vor allem wegen der weichen Wolle, für die diese Tiere gezüchtet werden.

 © Akelei Alpaka
© Akelei Alpaka
Alpaka-Zucht in Südafrika.

Geschenk des Sonnengottes


Ursprünglich beheimatet in den Gebirgsgegenden des Altiplano, der Andenregion von Chile, Bolivien und Peru, und seit rund 5000 Jahren domestiziert, war die Alpaka-Wolle früher nur den Inka-Königen und den Adligen vorbehalten.
Die Tiere galten als Geschenk des Sonnengottes Inti an sein Volk. Heute kann man in einigen südamerikanischen Museen gut erhaltene Stoffe aus bunten Alpaka-Garnen dieser Zeit bewundern.

Tag der offenen Tür


Unter den Alpaka-Züchtern in Südafrika befinden sich auch einige Deutsche und Österreicher, die sich diesen liebenswerten Tieren mit den sanften Augen verschrieben haben.
Superweich und in mehr als 22 natürlich gewachsenen Farbschattierungen, gibt es auf einigen Alpaka-Farmen die Wolle und Produkte daraus zu kaufen.
Mit dem "Nationalen Alpaka Tag", sozusagen einem "Tag der offenen Farm-Türen", soll der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben werden, Alpakas aus nächster Nähe kennenzulernen und Produkte aus ihrer Wolle zu kaufen.
Das Spektrum reicht von reiner Wolle über Mode und Handarbeiten, bis hin zu handgefertigtem Filzschmuck im afrikanischen Look.
Ausserdem gibt es um diese Jahreszeit auf den meisten Farmen Nachwuchs - Alpaka-Babies heissen Crias .


INFORMATIONEN
Alpaka-Farmen in Südafrika findet man auf der Website der South-African Alpaca Breeders Society (SAABS): www.alpacasociety.co.za


© Text: Eva Dölitzsch-Tatzreither
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


South African Airways: Onboard-Weine 2016  Artikel zeigen

South African Airways: Mehr Flüge nach Mauritius  Artikel zeigen

Design-Preis für South African Airways  Artikel zeigen

Uma Thurman hilft bei Nashornumsiedlung  Artikel zeigen

Südafrika: Wandern in der Nebensaison  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 1/2018

 Heftinhalt

Hier können Sie kostenlos Informationsmaterial bestellen.
 Zum Info-Service

Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2017/18 ansehen

Das Special aus dem letzten Jahr
finden Sie hier:
 Wein-Special 2016 ansehen

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Ababis GF
African Profile Safaris
Air Namibia
Asco Car Hire
Bagatelle Kalahari Game Ranch
camperboerse
Condor
Diamir Erlebnisreisen
Düsternbrook Safari GF
Explorer Fernreisen
HAN Hospitality Assoc. of Namibia
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Pension Rapmund (Swakop)
Immanuel Lodge
Khowarib Lodge & Safaris
Kunene Tours & Safaris
Lüderitz Nest Hotel
Mushara The Collection
Namibia Car Rental
Namibia Individual
Namibia Tourism Board
Ongava Game Reserve
Onguma Game Reserve
SA Travel
Taleni Africa
Taruk Int.
Vingerklip Lodge
129 on Kloof Nek
Arniston Seaside Cottages
Buchhandlung Naumann
Cango Caves
Cape St Francis Resort
CPOA Retirement Village Somerset West
Enticing Africa
Grande Provence
Haskell Dombeya Vineyards
Howzit Kunjani Weine
Jacaranda Wine Estate
Kunjani Wines
Longtable at Haskell
Lourensford
Mimosa Lodge
Mossel Bay Tourism
Sea Star Cliff
Sea Star Golf Safari
Sea Star Lodge
Sea Star Rocks
Spice Route
The Cape Gallery
The Cape House
Abacus Touristik
Abendsonne Afrika
African Queen Safaris
Afrika & mehr...
Afrikarma Safaris
Best of Travel Group
Explorer Fernreisen
Outback Africa Erlebnisreisen
Take Off Erlebnisreisen
Canelands Beach Club & Spa
Discover Durban
Enterprise iLembe
Ezemvelo KZN Wildlife
North Coast
Tourism KwaZulu-Natal
Africa Adventure Travel
Africa Albida (Victoria Falls)
Africa Direct
Airlink (Nosy Be)
Ashtons Tours Safaris Shuttles
Bateleur Main & Mobile Camp
Court Classique Suite Hotel (Pretoria)
EcoBricks (Recycling)
Jacana
Konkamoya (Zambia)
Kubu Safari Lodge (Kruger)
Sawubona Afrika
Südafrika hautnah
Swarovski Optik
Umfulana
Allée Bleue (Drakenstein)
Blaauwklippen (Stellenbosch)
Cape Whale Coast
Capewineland
Capreo
Eikendal (Stellenbosch)
Grande Roche Hotel (Paarl)
Helderview Hotel (CT - Somerset West)
INTABA-Weine
La Motte (Franschhoek)
Laibach (Stellenbosch)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Lynx Wines (Franschhoek)
Neethlingshof (Stellenbosch)
Northern Cape
Paarl
Peter Falke Wines (Stellenbosch)
SA Travel
Spier Wine Farm (Stellenbosch)
Süafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
Triple Three Gin
Val du Charron (Wellington)
Wellington
Wilderer Distillery (Paarl)
WineScouts
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen