OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

 © Christian Heeb
© Christian Heeb

Kapstadt in 36 Stunden



Rund drei Viertel aller Südafrika-Besucher zieht es in die Mother City, Südafrikas beliebtestes Reiseziel. Auch wer nur ein Wochenende Zeit hat, kann das Beste aus Küche, Natur und Lifestyle erleben.

Los geht es freitagmittags mit einem Besuch des District Six Museums. Der Stadtteil war lange Zeit ein Schmelztiegel der Kulturen, bis er während der Apartheid 1966 zum weißen Gebiet erklärt wurde.
Die Häuser der bis dato ethnisch-buntgemischten Einwohner wurden niedergerissen und die Anwohner gewaltsam vertrieben. Das Museum in einer wiederaufgebauten Kirche ermöglicht einen Einblick in den damaligen Alltag und die Anti-Apartheid-Bewegung. www.districtsix.co.za
Nach dem Ausflug in die Vergangenheit geht es zum Nachmittags-Tee nach Claremont. Im O'Ways Teacafé gibt es 80 unterschiedliche Sorten Tee, darunter auch den berühmten Rooibos-Tee. Selbst die Menüs werden mit dem südafrikanischen Nationalgetränk zubereitet, das sich auch als Grundlage für Süßspeisen eignet. Wer Kaffee bevorzugt, wird hier aber auch fündig. www.oways.co.za

Sonnenuntergang auf dem Tafelberg


Gestärkt geht es zurück in der City entweder zu Fuß oder mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Das 1.086 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt lässt sich entweder in zwölf Minuten mit der Seilbahn oder in einem zweistündigen Wanderaufstieg erklimmen. Wichtig ist es rechtzeitig oben zu sein, denn bei freier Sicht ist dies der ideale Ort, um einen unvergesslichen Sonnenuntergang zu erleben. www.tablemountain.net
Am Samstag startet der Tag mit einem Marktbesuch in der Old Biscuit Mill im südlichen Vorort Woodstock. Rund hundert Stände mit frischem Obst und Gemüse, einheimischen Gewürzen und frisch zubereiteten Leckereien warten auf die Besucher des Neighbourgoods Market. www.theoldbiscuitmill.co.za
Mit einer geführten Tour zum Thema Streetart geht es weiter durch Woodstock. Das ehemalige Industriegebiet zieht heute vor allem Studenten und junge Kreative an, die die alten Gebäude und Brauereien in ein modernes Künstlerquartier verwandelt haben. Das Team von A-Word-of-Art bietet Rundgänge und Einblicke in die ehemalige Arbeitersiedlung. www.a-word-of-art.co.za

Sundowner am Strand


Zu jeder Kapstadt-Reise gehört auch der Besuch eines der zahlreichen Weingüter. Nur zwanzig Minuten von der Strandmetropole entfernt, befindet sich das mehrfach ausgezeichnete Boutique-Hotel und Weingut Steenberg. Auch Tagesbesucher können hier an Weinverköstigungen teilnehmen. www.steenberg-vineyards.co.za
Zum Sonnenuntergang geht es zurück ans Meer nach Camps Bay. Mit einem Drink in der Hand und den Füßen im Sand oder in einer der zahlreichen Strandbars wird der Abschied von der Sonne mit einem Sundowner zelebriert.
Nur wenige Minuten die Victoria Street hinauf wird die lange Samstagnacht mit einem Spiced-Berry-Daiquiri mit frischen Beeren und Zimt eingeläutet. Das Café Caprice direkt am Meer gilt als einer der angesagtesten Orte, um die berüchtigten Partyabende in Camps Bay zu beginnen. www.cafecaprice.co.za
Nach einer langen Nacht heißt es am Sonntag Abschied nehmen. Um Kapstadt noch einmal aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen, empfiehlt sich eine Kajaktour entlang der Kanäle der Stadt. Der Blick schweift über die geschäftige Waterfront bis hin zum Granit-und Sandsteinmassiv des Tafelbergs. www.adventureworks.co.za



 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


Lesertext: Von Kapstadt nach Paternoster  Artikel zeigen

Südafrika: Preis für sozialverträglichen Tourismus  Artikel zeigen

Südafrika: Stadt-Safari mit dem Rad  Artikel zeigen

Zum Golfen nach Südafrika  Artikel zeigen

Kapstadt: Neues Museum Zeitz MOCAA  Artikel zeigen

 
 

Aktuelle Ausgabe, SUED-AFRIKA
 

SÜD-AFRIKA 1/2021

 Heftinhalt


Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden zum
SÜD-AFRIKA-Newsletter


Alles über Weine aus Südafrika
& Top-Routen durch das Weinland
 Wein-Special 2020/21 ansehen

Die Specials aus den letzten
Jahren finden Sie hier:
 Wein-Special 2019/20 ansehen
 Wein-Special 2018/19 ansehen
 Wein-Special 2017/18 ansehen
 Wein-Special 2016 ansehen

Erfreuen Sie sich an schönen Fotostrecken und Leseproben aus verschiedenen Ausgaben des
SÜD-AFRIKA Magazins.
 Hier ansehen!

Die aktuelle Ausgabe und Hefte aus den letzten Jahren können Sie  hier bestellen
 Zum Abonnement

Leserforum

Fotoshow: Etosha Nationalpark, Namibia

Griaffen sammeln sich am Wasserloch.

Bizarre, salzüberkrustete Landschaften und eine Artenvielfalt ohnegleichen machen den Etosha-Nationalpark zu einem der beliebtesten Reiseziele in Namibia. Impressionen von Fotograf Christian Heeb.

 mehr lesen/kommentieren
 

Abendsonne Afrika
Afrika Guru
Airlink
Durban Tourism
Gebeco
Jacana Tours
Krifteler Reisebüro
Lebenslinien e.V.
Northern Cape Tourism
Outback Africa Erlebnisreisen
Pampels Vinotage
SA Travel
Sawubona Afrika
Scharff Safari Experience
Southern African Wildlife College
südafrika-weinversand.de
Swarovski Optik
The Cape House
Travel Team Africa
Venter Tours

Ababis GF (Naukluft)
Asco Car Hire
Bagatelle (Kalahari)
BüllsPort (Naukluft)
Capricorn Tours
Hotel Deutsches Haus (Swakop)
Hotel Uhland (Windhoek)
Join us in Namibia
Living Africa
Lüderitz Nest Hotel
Namibia Car Rental
Namibia Tourism Boarrd
Ondili
One Namibia
Taleni Africa

Arniston Seaside Cottages
Balwin Properties
Constantia Cottages
Enticing Africa
Farr Out Gästehaus (Paternoster)
Helderberg Village
La Motte (Franschhoek)
Nederburg (Stellenbosch)

Capreo
Darling Wine Routes (Darling)
Diemersdal (Durbanville)
Ernie Els (Stellenbosch)
KapWeine
La Motte (Franschhoek)
Leopard's Leap (Franschhoek)
Nederburg (Stellenbosch)
Neil Ellis (Stellenbosch)
Quoin Rock (Stellenbosch)
SA Travel
Spier (Stellenbosch)
Südafrika Weininformation
Südafrika Weinversand
The Cape House
Thelema (Stellenbosch)
Val du Charron (Wellington)
Warwick (Stellenbosch)
 



KomtaktImpressumDatenschutzLatke.deAmerica-Journal
Seite empfehlen